Verhaltenstherapeutische Beratung

Aus dem Teufelskreis ausbrechen

Wann wird dieser Ansatz in meiner Praxis angewendet?


Insbesondere bei Erziehungsproblemen kann der verhaltenstherapeutische Ansatz in der Familienberatung zu guten und dauerhaften Ergebnissen führen. Eltern, die mit der Konzentrationsschwäche, den hyperkinetischen Verhaltensweisen oder dem oppositionellen Charakter ihres Kindes konfrontiert sind, können Wege aus den daraus resultierenden Teufelskreisen finden.

Was ist die Idee des verhaltenstherapeutischen Ansatzes in diesem Kontext?


Die Bedingungen, indem das störende Verhalten eintritt oder aufrechterhalten wird, werden untersucht. Es wird versucht durch das Erarbeiten individueller Lösungen genau die alltäglichen Situationen zu verändern, die als kritisch von den Eltern oder den Kindern wahrgenommen werden.

Wie im systematischen lösungsorientierten Ansatz wird beim verhaltenstherapeutischen Ansatz nach Ausnahmen gesucht, wann die Probleme ganz oder teilweise verschwinden. Der Fokus liegt auch auf den guten Eigenschaften aller Familienmitglieder. Die Anerkennung von positiven Aspekten bei sich selbst, beim Partner und beim Kind und dessen Geschwistern ist genauso Teil dieses Beratungsansatzes.

Um Fortschritte zu erreichen und zu sichern, werden oft in diesem Beratungssetting mit Kindern Verstärkersysteme als Konkretisierung von Lob und Anerkennung eingesetzt.